Fichtenaufguss

Schwitzen isch gsund….

Nein, leider haben’s die Ridnauner nicht erfunden. Die Finnen aber auch nicht. Die Menschen schwitzen sich nämlich schon seit Tausenden von Jahren gesund. Steinschwitzbäder sollen bereits in der Steinzeit genutzt worden sein. In Erdgruben, mit Ästen und Laub abgedeckt, wurden heiße Steine mit Wasser übergossen – fertig war die Ursauna, die vor allem der körperlichen Reinigung diente.

Von Ostasien ausgehend, wo die ältesten Funde gemacht wurden, verbreitete sich die Kultur des gesunden Schwitzens weltweit. Griechen und Römer verfeinerten sie und legten sogar eigene Badehäuser an, die sich zu einem beliebten gesellschaftlichen Treffpunkt entwickelten. Nach Mitteleuropa und damit auch zu uns kamen die Schwitzbäder über slawische Volksstämme; die Finnen brachten sie vor rund 2.000 Jahren aus ihrer mongolischen Urheimat nach Skandinavien. Mit dem Untergang des Römischen Reiches ging die Badekultur in Europa allerdings für viele Jahrhunderte regelrecht „baden“.

Der Begriff „Sauna“ kommt übrigens doch aus dem Finnischen und bedeutet nichts anderes als „Haus aus Holz“.

Heute…Fichtenaufguss mit Saunameisterin Carolinhotel gassenhof, ridnaun

Dieser Beitrag wurde unter Hotel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Kontakt